Smartphones sind gut

In vielen Schulen herrscht eine Art Panik vor Smartphones. Rigorose Verbote sollen diese Dinger soweit wie möglich aus der Schule verbannen. Dabei kann das abfotografieren von Tafelbildern manchmal recht sinnvoll sein. auch lässt sich die eine oder andere Kopie vermeiden, oder eine Musterlösung mal eben per Whatsapp verbreiten. wie mit jedem Werkzeug, kann man natürlich auch Missbrauch damit treiben. Aber wie will man Schülern den Umgang mit den Geräten beibringen, wenn man sie verdammt? Insgesamt scheinen Lehrer immer noch sehr viel Angst, im Unterricht beobachtet zu werden. Warum zeichnet man nicht einfach die eine oder andere Unterrichtssequenz auf und stellt sie anschließend zur Verfügung, wie es an Hochschulen schon teilweise üblich ist? Unterricht ist öffentlich, dass sollte zumindest Lehrern klar sein.

Advertisements

2 responses to “Smartphones sind gut

  • herrparker

    Zunächst einmal: ich find es schön, dass hier „extremere“ Reformgedanken gesamelt werden.
    Ich stimme hier zu, nicht ist schlimmer als die Realität aus der Schule, mittels Schulordnung, Nur muss der Gebrauch gelernt und auch z.T. kontrollierbar bleiben. Es gibt mittlerweile gute Plattformen (IServ etc.) die Onlinesysteme zur Organisation anbieten. auch wäre es beispielsweise umsetzbar Tafelbilder digital via Smartboard zu erstellen und via W-Lan auf Endgeräte zu verteilen.
    Ich empfehle ein aktuell laufendes Projekt zu Umgang mit dem Smartphone, dass Vor- und Nachteile, sowie Probleme thematisiert https://lehrer2020-bw.fsz.kit.edu/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: