Schlagwort-Archive: Kopftücher

Kopftücher

Wenn es Probleme in unserer multikulturellen Gesellschaft gibt, dann löst man sie an der am wenigsten wichtigen Stelle. Das Urteil ist korrekt. Wenn man das Gesetz zu Ende denkt, dann müssten Nonnen in Klosterschulen auch ihre Tracht ablegen. Der Kern des Problems liegt aber viel tiefer. Man sieht heute viel mehr Kopftücher in den Schulen, als vor 20 Jahren. Und an Gymnasien in noblen Vororten gibt es weiniger als an Berufskollegs in sozialen Brennpunkten. Dort liegt das Problem. Wenn unsere verkappt sehr intolerante Gesellschaft moslemischen Kindern aus bildungsfernen Umfeld keine langfristigen auch guten Chancen in unserem System bietet, dann werden sich die Betroffenen von unserem Gesellschaftssystem entfernen; einfach weil wir sie ausgegrenzt haben. Ist dieser Prozess einmal im Gange, dann wird es schwierig, die Jugendlichen wieder zurückzuholen. Sie wissen, dass sie am unteren Rand der Gesellschaft stehen und sie suchen nach Opfern, die noch weiter untern stehen. Da wird dann schon mal das weibliche, nicht moslemische Personal der Schulkantine massiv verbal angegriffen. Uns dann machen wir wieder einen Fehler, wir tolerieren dieses Verhalten. Aber eine offene Gesellschaft, wir es ja sein wollen, darf Intoleranz auf keinen Fall tolerieren. Das muss ganz klar kommuniziert werden. Das zweite Problem sind die Lehrer. Häufig wird das falsche Personal für diese Schüler eingesetzt. Junge Frauen aus gutem Hause sollen moslemischen junge Männer den Weg ins Leben zeigen. Das kann nur suboptimal funktionieren. Dabei gibt es mittlerweile genügend gut ausgebildete Lehrkräfte mit einem Migrationshintergrund; leider meist auch aus gutem Hause. Der Lehrerberuf ist halt ein Spießerberuf ;).


%d Bloggern gefällt das: